toggle menu

#Nike SB Garage

Pop-Up-Skatepark in umgebauter Waschanlage in Brooklyn

#Nike SB Garage

Der ehemalige Carwash in Brooklyn: aufwendig umgebaut, renoviert und designt ...

Auftraggeber Nike
Datum 06.01.2016
Services Exhibit Construction Event Design Display Graphics
Brand Experience

Manchmal passt einfach alles: die Stadt, die Marke, die Location, das Projekt – zusammen ergibt es eine besondere Einheit. Genau so ein Fall ist der Pop-Up-Skatepark von Nike SB. Das zeitlich limitierte ­Projekt entstand nicht von ungefähr an einem Platz, an dem derzeit alles in Bewegung ist. In Brooklyn werden mit viel Leidenschaft und Kreativität überall Locations umgewidmet und mit neuem Leben gefüllt. Bars, Clubs, Stores und Ausstellungsräume entstehen mit dem Fokus auf das Hier und Jetzt und ohne Anspruch auf Ewigkeit. Inmitten dieser spannenden Atmosphäre mit genau dieser Lust auf Neues wurde der Skatepark geboren. Dafür wurde ein ehemaliger Carwash im Herzen des Viertels aufwendig in eine Indoorskate­garage umgebaut.

Mit Erfolg: Seit Mitte Januar trotzen Kids und junge ­Erwachsene dort slidend, ridend und freestylend dem New Yorker Winter. Vor der offiziellen Eröffnung der Location am 16. ­Januar gab es eine wilde Chronicles-Vol.-3-Video-Release-Party in dem komplett rekon­struierten Space, bei der satis&fy für sämt­liche audiovisuellen Elemen­te verantwortlich war. Der Raum wurde anschließend vom Team vor Ort anspruchsvoll umgebaut und mit Insiderwissen von Nike SB, der Agentur Land and See und der ­Konstruktionsfirma ­California Skate Park designt: Allerlei Schrägen, Beton-Rampen und Quarterpipes wurden schon von lokalen Größen wie Andrew ­Wilson, Alex Olson, Cyrus Bennett und Max Palmer ausgecheckt. Dazu kamen mehrere Events.

 

Was im Endergebnis nun so easy und geschmeidig ausschaut, ­erforderte viel Planung und ­Einsatz. Für die eigentliche Gestaltung des Skateparks musste das international zusammengesetzte Projektteam von satis&fy alles geben. Büros und Mitarbeiterräume wurden errichtet, das gesamte Gebäude saniert und renoviert, Sonderbauten – beispielsweise für Möbel wie Schuhregale und Merchandising-Displays – angefertigt, mit Unterstützung von Nike Digital ­designte Touchscreens und zwei handgefertigte Bänke aufgestellt und vieles mehr.

Auf der eigentlichen Skatefläche wurden fluoreszierende Lampen wie LED PARs und an die Wände verschiedene ­Logos strategisch platziert angebracht. Für erstklassigen Sound auf der Skatefläche wurde ein NEXO-System mit zehn Lautsprechern ­installiert – mit Ton von einem ­Yamaha-TF3-Mischpult.

 

 

 

Und als wären die ganzen Basisinstallationen nicht schon genug, wurden auch mehrere Lifestyle-Special-Events gewuppt. Neben dem Ishod-Launch fanden einige Nike-SB-Dunk-Veranstaltungen statt, zum Beispiel das Car-Dunk-Event am 14. Februar zu Ehren der NBA-All-Star-Woche: ein Contest, bei dem Tricks über einem in die Halle geholten und mit einer Rampe überlegten Auto gemacht wurden und der verrückteste mit einem großen Preis ausgezeichnet wurde. Aber weil in Brooklyn nun mal nichts bleibt, wie es war, wird auch der Pop-Up-Park seine Pforten ab Mitte April wieder schließen.

 

 

Brand Experience // Weitere Projekte

12.02.2015
NBA All Star Weekend
Jordan Brand
Zum Projekt
05.10.2014
ETC Tradeshow Booth 2014, London
ETC GmbH
Zum Projekt