toggle menu
Alle Beiträge

satis&fy Berlin wird 10!!!

Vor zehn Jahren gründete die satis&fy AG eine Niederlassung in Berlin. Heute ist diese eine feste Größe in der konkurrenzstarken Eventwelt der Hauptstadt, setzt jährlich circa 500 Veranstaltungen um und ist in mehreren Veranstaltungslocations Exclusive und Preferred Partner für die technische und architektonische Eventumsetzung.

Am 15. Januar 2006 eröffnete mit satis&fy Berlin der vierte Ableger des Unternehmens in der Schlesischen Straße im Szene-Viertel Berlin-Kreuzberg seine Türen. Heute beherbergt der denkmalgeschützte Fabrikkomplex, in dem früher eine Schelllackfabrik untergebracht war, nur noch die Büroräume des Unternehmens. Das anfangs im Erdgeschoss beheimatete und später durch ein weiteres Lager in der Bouchéstraße ergänzte Lager zog 2015 in die Nobelstraße nach Neukölln, um Platz für den gewachsenen Materialpark und die Mitarbeiter zu schaffen.

„Erste Ideen für ein Hauptstadt-Büro gab es bereits 2001, aber die Idee musste erst reifen“, berichtet Patric Schmidt, Managing Director der Niederlassung. Zur Gründung kam es 2006, nachdem das Deutsche Historische Museum einen Vor-Ort-Ansprechpartner gefordert habe. Zudem nahm die Anzahl der umzusetzenden Projekte in Berlin täglich zu. Der damalige Frankfurter Projektleiter Uwe Buhrdorf ging als Geschäftsführer nach Berlin und leitete bis zu seinem Ausstieg in 2015 die Geschicke der Niederlassung, die heute über 90 Mitarbeiter zählt. „Die erfolgreiche Entwicklung von satis&fy auf dem Berliner Markt und den sukzessiven Ausbau der Firma hat Uwe Buhrdorf maßgeblich mit angeschoben“, berichtet Schmidt, dessen Ziel es ist „unseren Kunden in und um die Hauptstadt auch weiterhin mit State-of-the-Art-Technik und einer umfassenden Beratungsleistung einen erstklassigen Service zu erbringen.“ Denn der hohe Qualitätsanspruch sei schon immer fest in den Arbeitsweisen der Company verankert.

Von Anfang an lief es gut für den Berliner Ableger. Auch heute noch werden viele Veranstaltungen, wie beispielsweise die Verleihung der Sterne des Sports im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, jährlich umgesetzt. In den letzten Monaten wurden unter anderem Events für das Reiseportal Urlaubspiraten, für das Hotelportal HRS und für den Automobilhersteller Rolls Royce abgewickelt. Auch Veranstaltungen wie das Pop-up-Konzept Pret A Diner, die Verleihung der Duftstars, die technische Umsetzung der Turkish Airlines Euroleague Final Four Fanzone und zuletzt die Mercedes Benz Fashion Week Abschlussgala standen auf dem Auftragsblock der Niederlassung. Auch in der Kulturszene der Hauptstadt setzte satis&fy Schwerpunkte, betreute Festivals wie Berlin Atonal, das Musikfestival club transmediale und das Filmfestival Asian Hot Shots.

Das Hauptaugenmerk der Berliner Niederlassung liegt jedoch seit der Geburtsstunde auf der Locationbetreuung, aus der sich mittlerweile das firmeneigene Geschäftsfeld Location Partnership Services entwickelt hat. So agierte man von 2008 bis 2015 für das Kongress- und Tagungszentrum Axica als fester Technikpartner. Seitdem wurden mit dem Museum für Kommunikation, dem Museum für Naturkunde, der Classic Remise, dem Adagio, dem Admiralspalast, der Arminius-Markthalle sowie dem Kraftwerk und dem Westhafen Event & Convention Center (WECC) weitere erfolgreiche Kooperationen eingegangen. Auch die Eventlocation Motorwerk arbeitet seit Anfang des Jahres mit satis&fy als festem Technik-Partner zusammen.

Mit einem großen Mitarbeiter-Sommerfest feierte die Berliner Niederlassung der satis&fy AG nun am 17. Juli 2016 die 10-Jahresmarke.

 

Bild 1: Büroräume in der Schlesischen Straße in Berlin-Kreuzberg 

Bild 2: Seit Mitte 2015 lenken Patric Schmidt, Managing Director, Beate Jaschik und Jan Cath, Teamleads Project Management, die Geschicke der Berliner Niederlassung. 

Bild 3: Neues Lager in der Nobelstraße in Berlin Neukölln

Bild 4: Empfangstresen in der Schlesischen Straße 

Bild 5: Altes Lager in der Bouchéstraße 

 

Alle Beiträge