toggle menu
Alle Beiträge

satis&fy und Martin Professional wieder im Geschäft

Nach über einem Jahr Verhandlung ist der Deal perfekt. Die satis&fy AG (satis&fy) investiert eine große Summe in den Martin MAC Viper Profile.

Für Martin Heuser, Bereichsleiter Licht & Rigging bei satis&fy bedeutet der Kauf des MAC Vipers „das vorläufige Ende einer langen Auseinandersetzung mit aktuellen Geräten und der Suche nach einem flexibel einsetzbaren, funktionsreichen und leistungsstarken Movinglight“. Über ein Jahr haben das Unternehmen für Veranstaltungstechnik und Eventarchitektur und der Marktführer für intelligente Scheinwerfersysteme Martin Professional verhandelt. Seit dem 15. Oktober steht eine große Anzahl der neuen Scheinwerfer, der im letzten Jahr auf der PLASA Handelsmesse einen Innovationspreis gewonnen hat und „als neuer Maßstab für automatisierte Spot-Scheinwerfer“ gefeiert wurde, im Lager der satis&fy Niederlassung in Werne. „Wir haben uns lange gefragt, ob wir in neue Movinglights investieren sollen“, erklärt Heuser. In den letzten zwölf Monaten habe man daher den Markt gründlich beobachtet, viele Scheinwerfer gegeneinander aufgewogen. Dass sich der MAC Viper seit seiner Vorstellung als Senkrechtstarter entpuppt hat, habe man erst einmal außer Acht gelassen. Schließlich wolle man sich immer erst einmal ein eigenes Bild machen, sagt auch Rudi Luyckx, Bereichsleiter Licht & Rigging am Standort Werne. „Wir wollten sicher sein, das sich der Scheinwerfer für alle Eventformen eignet. Letztendlich hat uns sein funktionsreicher Leistungsumfang überzeugt. Diesen bietet derzeit kein anderes Gerät auf dem Markt.“ Ein weiterer Punkt sei der direkte Kontakt zum Hersteller, der für Heuser viele Vorteile mit sich bringt. „Für uns ergeben sich aus dem Direktkontakt ganz andere Spielräume, unsere Ideen und Vorstellungen schon in der Entwicklungsphase einer Lampe einzubringen.“ Auch das Interesse anderer Firmen an den gerade erworbenen Scheinwerfern sei hoch. „Wir hatten die Lampen kaum gekauft, da waren sie auch schon wieder auf der Straße. Momentan sind sie in Richtung Frankreich unterwegs“, erzählt Luyckx.

Auch bei Martin Professional ist die Freude über den abgeschlossenen Vertrag groß, schließlich habe man seit über einem Jahrzehnt nicht mehr zusammengearbeitet. „Es ist seit langem unser Ziel gewesen, mit satis&fy wieder ins Geschäft zu kommen, und wir freuen uns jetzt darauf, eine strategische Partnerschaft aufzubauen“, erklärt Martin Fournier, Sales Director bei Martin Professional. Er setzt fort: „satis&fy gehört zu den wichtigsten Anbietern für Veranstaltungstechnik in Europa und verfügt über ein erhebliches Netzwerk innerhalb der Branche“. Dass satis&fy ab jetzt den MAC Viper im Verleihpool hat, hält Martin Fournier für besonders positiv. „Der MAC Viper ist der größte Verkaufserfolg in der Firmengeschichte von Martin und es besteht eine erhebliche Nachfrage im ganzen deutschsprachigen Raum nach diesem Scheinwerfer. Wir freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit in diesem Rahmen anzufangen“, sagt Fournier.

Alle Beiträge