toggle menu
Alle Beiträge

satis&fy unterstützt Hamburger Probestudio Wilhelmsrock

Die satis&fy AG, spezialisiert auf Live Entertainment und Touring Support, unterstützt seit Anfang 2010 die Probe-Location Wilhelmsrock (www.wilhelmsrock.com - Infoflyer PDF) auf der Elbinsel Hamburg Wilhelmsburg. „Wir waren von der Idee begeistert, im eher Proberaumarmen Hamburg jungen talentierten Künstlern und Bands eine neue Anlaufstelle für ihre Tourneeproben zu geben“, erklärt satis&fy Managing Director Andreas Drees. Als eine der treibenden Kräfte hinter dem Projekt investierte Drees neben dem Chef des Hamburger Business Clubs Peer-Arne Böttcher nicht nur Geld, um das Probestudio einzurichten, sondern auch Zeit, das Projekt in der Szene bekannter zu machen. Denn ursprünglich war das Probestudio als Übungsraum für die Band Revolverheld eingerichtet worden. Diese hatte lange nach geeigneten Räumlichkeiten für ihre Bandproben gesucht, aber nichts gefunden.

Fündig wurden an ihrer Stelle Böttcher und Drees auf einem ehemaligen Industriehof in Hamburg Wilhelmsburg, weitab vom städtischen Leben, dafür ideal für laute Töne. Mittlerweile hat sich die neue Location in der Hamburger Musikerszene etabliert. Auch Roger Cicero war neben den Revolverhelden und vielen anderen kleineren Bands zu Tournee-Proben vor Ort. Dort finden diese vor allem ideale Rahmenbedingungen. Auf 90 Quadratmeter befinden sich neben dem vollständig eingerichteten und schallisolierten Proberaum ein Lounge-Bereich, eine Küchenzeile sowie ein kleines Badezimmer. Weitere Lagermöglichkeiten für Material und Equipment befinden sich ebenfalls auf dem Gelände. Außerdem vor Ort: ein weiterer kleiner 50 Quadratmeter großer Proberaum sowie ein Aufenthaltsraum in einem separaten Gebäudekomplex mit Büro und Küche.

Drees, der auch in vielen anderen deutschen Städten wie Berlin und Mannheim Räume für Bandproben vermittelt, kennt die Anforderungen, die Bands an ihre Probeumgebung stellen. Denn im eigenem Probestudio, dem Studio 20/20, am Firmensitz in Werne hat satis&fy bereits mit vielen bekannten Gruppen wie Culcha Candela, Farin Urlaub und den Fantastischen Vier zusammengearbeitet. In Wilhelmsrock sieht Drees vor allem für junge aufstrebende Künstler die Möglichkeit, sich im erschwinglichen Rahmen auszuprobieren. Für satis&fy sei diese Art der Kooperation vor allem eine Möglichkeit, mit den Bands und Musikern zu wachsen.

Die neuen Proberäume erfreuen sich regen Zulaufs und sind auf Monate im Voraus belegt. Selbst ausländische Musiker haben bereits an die Türen geklopft, um sich in Hamburg auf ihre Tourneen vorzubereiten.

 

Alle Beiträge