toggle menu

Deutscher Opernball

Deutscher Opernball 2008

Am 23. Februar fand der Deutsche Opernball in der Alten Oper in Frankfurt am Main statt. ​Für die technische Umsetzung und Dekoration der Oper hat Organisator und Eventprofi Manfred Pasenau die Event Production Company satis&fy AG aus Karben mit ins Boot geholt.

Auftraggeber Opernball Veranstaltungs GmbH
Datum 23.02.2008
Services Lighting Audio Video Staging Event Design
Museen & Kultur

Das Motto „Amazing Night“ lockte auch in diesem Jahr viel Prominenz in die Stadt. So standen neben dem irischen Rocksänger und Schirmherr des Balls Sir Bob Geldorf, der Schauspielerin und Ex-„Dallas“-Mimin Audrey Landers und dem österreichischen Regisseur Peter Weck, auch Opernstar Nadja Michael, Schlagersänger Udo Jürgens, Schauspielerin Alexandra Kamps und viele andere nationale und internationale Celebrities im Rampenlicht der 26. Ballauflage.

Mit einer Neuerung wurden die Operngäste gleich am Eingang der Oper überrascht. Die Fassade wurde am Samstag nicht nur stimmungsvoll illuminiert, auch ein Videotrailer wurde erstmalig auf die Fassade projiziert.

Neben Licht-, Ton- und Videotechnik verantworteten die Veranstaltungsgestalter zum ersten Mal auch die Dekoration und das Bühnendesign des Opernballs. Die Decke des Ballsaals schmückte eine überdimensionale Blüte. In zweiwöchiger Arbeit entstand in den Karbener Werkstätten des Unternehmens das Blütenwerk, das einen Durchmesser von 17 Metern hat und sich aus 16, teilweise beweglichen, Blütenblättern zusammensetzte. Den Hintergrund der Bühne bildete ein überdimensional großer Bilderrahmen in Antik-Optik, der die Live-Bilder des Abends umschloss. Für das Bühnenbild arbeitet s&f mit Stagedesigner Jens Hübner zusammen. Für stimmungsvolle Lichtatmosphäre sorgte s&f im Saal auch mit einem zehn Meter langem Vorhang aus Flex LED-50-Ketten, einer weiteren Eigenentwicklung des Karbener Eventdiensleisters. In den frühen Morgenstunden feierten Gäste und Promis dann auf der After-Show-Party im Westin Grand Hotel. Auch hier stellte s&f Licht, Ton und Dekoration zur Verfügung.

Zwei Tage vor dem Ball arbeiteten mehr als 60 s&f-Mitarbeiter Hand in Hand vor Ort, um den Ballsaal und zahlreiche Nebenschauplätze, wie das neue Foyer und den Eingangsbereich der Oper, für das große Ereignis technisch auszustatten und auch optisch ansprechend zu gestalten. „Wir haben uns gefreut, nach drei Jahren wieder bei Deutschlands schönstem Opernball mitzuspielen“, sagt Nico Ubenauf, Gründer und Firmenvorstand der Event Production Company. „Die Anforderung an uns lautete, traditionelle mit modernen Werten zu kombinieren. Mit unserem Technik- und Gestaltungskonzept ist uns dies gelungen. Wir haben sehr positives Feedback erhalten“, so Ubenauf.

Museen & Kultur // Weitere Projekte

24.10.2014
Otto Piene "The Proliferation of the Sun"
Zum Projekt
12.03.2014
4k Gebäude-Mapping
satis&fy AG
Zum Projekt
30.06.2006
SkyArena 2006
Atelier Markgraph
Zum Projekt