toggle menu

Die Nike Football X European Finals

Die mit dem Ball tanzen

Die Nike Football X European Finals

Street-Football wurde vielleicht nicht von Nike erfunden, aber Nike hat dem Kicken auf engem Raum und hartem Boden eine ­Ausdrucksform gegeben. Und es mit einem coolen internationalen Amateur-Turnier zum absoluten Zuschauer-Spektakel getunt: NFX Nike Football X. Den Ausscheidungsveranstaltungen letzten ­Sommer in mehreren europäischen Metropolen, unter anderem in Berlin und Moskau, folgten am 13. Dezember die European Finals in Amsterdam. Unsere holländischen Kollegen waren mit der technischen Um­setzung des europäischen Finales betraut. Austragungsort war der legendäre Gashouder, dessen Inneres an ein Kolosseum erinnert. Der Auftrag an satis&fy Event Productions B.V. Hilversum: Ausbau für 1200 Zuschauer, Licht, Ton, Video, Deko, das ganze Drumherum eben.

Auftraggeber Nike
Datum 13.12.2015
Services Lighting Audio Video Rigging Exhibit Construction
Corporate Events

Ein echter Hingucker waren die 8-Bit-Arcade-Visuals, die als 360-Grad-Mapping auf die Wände projiziert wurden. Auch Scenic Services nutzte die nostalgische Spielhallen-Optik: DJ-Pult als ­Arcade-Machine, dazu 115 als Einzel-Pixel bespielbare Wassertanks als Spielfeldbegrenzung an den kurzen Seiten.

Wie immer bei Nike waren die Anforderungen an die Qualität ­extrem hoch und der Zeitplan – 24 Stunden für den Aufbau – extrem ehrgeizig. Unter anderem, weil Material in die Halle geschafft ­werden musste, das auf 12 Trailern verstaut war. Da ist es fast wie ein Heimspiel, wenn alles aus einer Hand kommt. Und wenn man zudem derje­nige ist, der auch die Veranstaltung davor hergerichtet hat. ­Koordination und Kommunikation, darauf kommt es in solchen Situatio­nen an. Denn nicht nur die Street-Football-Teams stehen im Wettbewerb, auch Production-Services wetteifern um Platz und Zeit.

„Hier hat sich mal wieder klar gezeigt, wie das ist, wenn man als One-Stop-Solution alles gemeinsam planen kann“, so Christoph Grobe, Projektleiter für satis&fy. „Bei jeder anderen Konstellation mit mehreren Anbietern und verschiedenen Zuständigkeiten wäre der Zeitplan nicht zu halten gewesen. Enge, präzise Abstimmung hängt davon ab, dass man sich versteht und nicht gegeneinander arbeitet, dass man gemeinsam Lösungen sucht. Inhouse funktioniert das wunderbar, da reden die verschiedenen Services miteinander, von Schreibtisch zu Schreibtisch, berücksichtigen die Anforderungen der anderen und beziehen sie in die eigenen Überlegungen ein. Auch der Pre-Production kommt bei engen Timings eine enorme ­Bedeutung zu, da kann man inhouse schon im Vorfeld Feinabstimmungen vornehmen, ausprobieren, die optimale Lösung finden. Wenn etwa ein Lautsprecher die Ausleuchtung stört, lösen unsere Lighting und Audio Services das kurzfristig gemeinsam.“

Corporate Events // Weitere Projekte

10.02.2018
Lufthansa 2018 Markenlaunch
Eisele Communications
Zum Projekt
22.02.2016
Pop-up-Restaurant Pret A Diner in Berlin
Kofler & Kompanie
Zum Projekt
18.02.2016
Abfahren mit Hyundai
MINDACT GmbH & Co.KG
Zum Projekt
12.10.2015
MERCK Annual Kickoff 2016
Touch Associates (UK)
Zum Projekt
15.08.2014
Nike World Basketball Festival
Nike
Zum Projekt
02.10.2012
NIKE Olympics 2012, London
NIKE
Zum Projekt
27.01.2012
ErgoPro Annual Kickoff 2012, Berlin
Ergo Direkt
Zum Projekt
21.01.2011
HMI Annual Kickoff 2011, Frankfurt/Main
Hagen Invent
Zum Projekt